KJG Langenberg
Langenberg
Grundlagen und Ziele der KJG

In der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) schlie√üen sich junge Christinnen und Christen zusammen. Demokratisch und gleichberechtigt w√§hlen M√§dchen und Jungen, Frauen und M√§nner die Leitungen und entscheiden √ľber die Inhalte und Arbeitsformen des Verbandes.

Ihr jeweiligen Bed√ľrfnisse und Interessen bestimmen das verbandliche Leben. Die Gruppen, Projekte und offenen Angebote der KJG bieten Raum f√ľr Begegnungen und Beziehungen, gemeinsame Erlebnisse und gemeinsames Handeln. In ihnen erfahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, da√ü sie ernst genommen werden und nicht alleine stehen.

Die KJG unterst√ľtzt sie darin, ihr Leben verantwortlich zu gestalten und eigene Lebensperspektiven zu entwickeln. Sie begleitet sie bei der Suche nach tragf√§higen Lebensentw√ľrfen und nach Orientierung. Sie erm√∂glicht ihnen einen Zugang zum christlichen Glauben und ermutigt sie zu einem selbstverantworteten religi√∂sen Leben.

Die KJG f√∂rdert auf vielf√§ltige Art und Weise, soziale, p√§dagogische und politische Verantwortung zu √ľbernehmen und unterst√ľtzt die Entwicklung pers√∂nlicher Interessen und F√§higkeiten.

Die KJG greift die Fragen und Anliegen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf und bef√§higt sie, sich in Kirche und Gesellschaft zu vertreten. Insbesondere setzt sie sich daf√ľr ein, da√ü Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene Pfarr- und Kommunalgemeinde gleichberechtigt mitgestalten k√∂nnen. Sie engagiert sich f√ľr Strukturen, die Mitbestimmung und Mitentscheidung erm√∂glichen.

Der Zusammenschlu√ü in der KJG schafft Voraussetzungen f√ľr eine wirksame Interessenvertretung in der √Ėffentlichkeit. Die KJG arbeitet dar√ľber hinaus mit den Mitgliedsverb√§nden im BDKJ sowie mit anderen Verb√§nden und Organisationen zusammen.

Mit ihrem Engagement steht die KJG ein f√ľr eine demokratische, gleichberechtigte und solidarische Gesellschaft und Kirche. Sie wendet sich gegen jede Art der Ausgrenzung und Unterdr√ľckung von Menschen und gegen die Zerst√∂rung der nat√ľrlichen Lebensgrundlagen.

Die KJG setzt sich ein f√ľr eine Politik, die sich orientiert an der weltweiten Verwirklichung gleicher und gerechter Lebensbedingungen f√ľr alle M√§dchen und Jungen, Frauen und M√§nner und an einer √∂kologisch verantworteten Lebensweise.

In diesem Anliegen erkl√§ren sich die Mitglieder der KJG solidarisch mit anderen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie suchen sowohl im eigenen Land als auch √ľber L√§ndergrenzen hinweg die partnerschaftliche Zusammenarbeit und Begegnung mit ihnen.

So versteht sich die KJG als Kirche in der Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Termine
 
© 2000 - 2023 KJG Langenberg